Als Kind hörte ich begeistert zu, wenn mein Großvater Märchen erzählte. Angeregt durch das, was in meinem Leben geschah, begann ich mich in den 1990er Jahren intensiv mit Märchen zu befassen. Dabei entdeckte ich, welch eine ‚Schatzkiste’ ein Märchen sein kann. Wenn ich bereit bin, vorsichtig den Deckel zu heben und aufmerksam hineinzuschauen, dann können aus den scheinbar oberflächlichen, kitschigen Märchen Geschichten werden, die den ‚Schlüssel zur Welt’ in der Hand halten.

Märchen erzählen von der Vergangenheit, 

verweisen auf die Zukunft, 

können aber nur in der Gegenwart  erzählt werden.

Vor meiner Tätigkeit als Erzählerin habe ich als Erzieherin und Kita-Fachberatung erste Erfahrungen mit dem Einsatz von Märchen machen können.

 

Von 2002 – 2017 habe ich Menschen im freien Erzählen ausgebildet, Erzähler-Netzwerke und kleine Festivals initiiert bzw. organisiert.

Meine Wege führten mich dabei über Nürnberg, Köln und 2018 nach Dannenberg zurück. 

Zurzeit arbeite ich an einem Buch über Märchen und das freie Erzählen.

 


Einfach mal reinhören...